Mücke
Bildrechte: Colourbox.de

Macht dich Alkohol für Mücken interessant?

14.06.2019 | 05:20 Uhr

Die Nächte werden immer wärmer. Wir sitzen dann gerne länger zusammen auf dem Balkon, im Garten oder am See. Doof nur, dass man nicht selten am nächsten Morgen von Mücken zerstochen ist. Im Internet sind wir dabei auf ein verrücktes Gerücht gestoßen.

Mücke
Bildrechte: Colourbox.de

Die Behauptung

Mücken stechen lieber Menschen, die Alkohol getrunken haben.

Fakt oder Fake?

Ob der Alkohol im Blut die kleinen Plagegeister tatsächlich anlockt, weiß Dr. Carsten Lekutat:

Es hat sich in der Tat gezeigt, dass Menschen, die Alkohol trinken, ein bisschen häufiger von Mücken befallen werden - in Abhängigkeit von der Promillezahl!

Das heißt, die Behauptung ist Fakt. Wer oft von Mücken gestochen wird, hat eventuell zu viel getrunken. Eine kleine Einschränkung gibt es jedoch, erklärt Lekutat:

Dr. Carsten Lekutat
Dr. Carsten Lekutat Bildrechte: kick management

Das trifft aber nicht auf jeden Menschen zu. Mücken sind sehr geruchsempfindlich. Es gibt einfach Menschen, auf die sie gerne gehen und Menschen, die sie weniger anziehend finden.

Wer also Glück hat und zu den Menschen gehört, die von Mücken eher gemieden werden, muss sich keine Gedanken darum machen, zu welchem Getränk er greift.

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 14. Juni 2019 | 05:20 Uhr