Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper fährt mit dem Nikolaus in einem Schlitten vor
Bildrechte: MDR/Gaby Conrad

Kommt der Nikolaus in Brasilien mit dem Hubschrauber?

05.12.2018 | 00:00 Uhr

Hier sind saubere Schuhe eine gute Voraussetzung für Geschenke. Beim Verteilen schleicht der Nikolaus unerkannt von Haus zu Haus. In Brasilien soll er seine Geschenke mit dem Hubschrauber bringen. Fakt oder Fake?

Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper fährt mit dem Nikolaus in einem Schlitten vor
Bildrechte: MDR/Gaby Conrad

Die Fakten sind ja klar: Seit rund 1000 Jahren zieht der großzügige Nikolaus als Vorläufer von Christkind und Weihnachtsmann von Haus zu Haus.

Die heute bekannte Figur gilt als Verschmelzung von zwei historischen Persönlichkeiten: von Bischof Nikolaus von Myra (um 280 bis um 350) und vom 564 gestorbenen Abt Nikolaus des Klosters Sion bei Myra.

Warum werden Kinder in seinem Namen beschenkt?

Bischof Nikolaus als Nothelfer und Schutzpatron der Kinder soll armen Mädchen Geld für ihre Aussteuer zugesteckt haben. Daraus entwickelte sich vermutlich die Tradition des Gabenbringers. Meist zieht er um den 6. Dezember durchs Land. Kinder stellen oft am Vorabend Stiefel vor die Tür, die nachts gefüllt werden. Um freche Kinder zu bestrafen, hat er oft den grimmigen Begleiter Knecht Ruprecht oder Krampus dabei. In manchen Gegenden kommt Nikolaus im Bischofsgewand.

Wie ist der Nikolaus in Brasilien unterwegs?

Es gibt die Behauptung, dass der Nikolaus in Brasilien ein deutlich glamouröseres Leben führt als bei uns in Deutschland. Dort kommt er angeblich mit dem Helikopter angeflogen. Kann das stimmen?

Theologe und Brauchtumsforscher Manfred Becker-Huberti hat unzählige Bücher über Weihnachtsbräuche geschrieben. Sein neuestes Werk heißt "Heiliger Nikolaus" und er kennt die Antwort:

In Brasilien fliegt Papa Noel per Helikopter in das riesige Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro ein. Das fasst etwa 200.000 Menschen und die feiern dort mit aller Lebendigkeit Weihnachten. Da gehört ein riesiges Showprogramm dazu. Das ist also eine andere Art Weihnachten zu feiern.

Die Behauptung ist also Fakt.

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 05. Dezember 2018 | 05:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Dezember 2018, 05:20 Uhr