Ein Kind schneidet mit einer Linkshänderschere
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sind Linkshänder die besseren Boxer?

29.10.2018 | 00:00 Uhr

Linkshänder haben es nicht leicht: Füller, Schere oder Sportgeräte - fast alle Alltagsgegenstände werden für Rechtshänder hergestellt. Aber möglicherweise haben Linkshänder in Sport-Wettkämpfen einen entscheidenden Vorteil. Fakt oder Fake?

Ein Kind schneidet mit einer Linkshänderschere
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wie hoch ist der Anteil von Linkshändern in der Bevölkerung ist, weiß niemand so richtig. Die Schätzungen schwanken zwischen 5 und 25 Prozent. Männer sind öfter Linkshänder als Frauen.

Und ja, lange hatten Linkshänder ein schlechtes Image. Schließlich wurde der Gebrauch der linken Hand im Mittelalter mit Hexerei in Verbindung gebracht. Zum Glück sind diese Zeiten vorbei.

Inzwischen kennen wir viele berühmte Linkshänder. Allein drei US-Präsidenten haben hauptsächlich die linke Hand benutzt (Reagan, Clinton, Obama). Und auch im Sport finden sich erfolgreiche Linkshänder: Tennisspieler Rafael Nadal oder Tischtennisspieler Timo Boll.

Sind Linkshänder die besseren Boxer?

Aber haben Sportler, deren dominante Hand die linke ist, einen Vorteil? Fest steht: Im Spitzensport ist der Anteil der Linkshänder höher als in der Gesamtbevölkerung. Und, was noch auffällt: Überall dort, wo der Gegner beobachtet werden muss (Fechten, Tennis oder Boxen) ist der Anteil der Linkshänder bei den Spitzensportlern besonders hoch.

Also, stimmt es wirklich, dass Linkshänder als Boxer einen Vorteil haben? Die Antwort kennt Sportwissenschaftler und Buchautor Ingo Froböse:

Studien zeigen, dass wir als Rechtshänder immer auch mit einem Rechtshänder als Gegner rechnen. Denn auch im Boxen gibt es Partner, die Linkshänder sind, nur sehr selten. Und somit ist es so, dass wir Schläge erwarten und enttäuscht sind und vor allen Dingen getroffen werden, weil wir eben viel zu wenig dagegenzusetzen haben. Die Verteidigung ist nicht auf Linkshänder eingestellt und somit ist es für ihn oft ein leichtes uns direkt am Kinn auszuknocken.

Diese Behauptung ist also ein Fakt!

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 29. Oktober 2018 | 05:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. Oktober 2018, 05:20 Uhr

Herbstliche Action mit Sarah und Lars

Die Laub-Challenge: Mensch gegen Maschine mit Sarah und Lars 2 min
Bildrechte: MDR JUMP/Hagen Wolf

Weitere "Fakt oder Fake?"-Folgen: