Handy am Steuer
Bildrechte: IMAGO

Ist Telefonieren am Steuer erlaubt, wenn das Auto steht?

13.11.2018 | 00:00 Uhr

Viele tun es und keiner ist so richtig sicher, ob es nun erlaubt ist, oder nicht: Telefonieren im Auto. Auch unsere Sarah aus der MDR JUMP Morningshow wurde schon mal von der Polizei kontrolliert, weil sie im stehenden Auto das Handy am Ohr hatte.

Handy am Steuer
Bildrechte: IMAGO

Polizei und Verkehrsverbände warnen regelmäßig davor, sich beim Autofahren vom Smartphone ablenken zu lassen. Laut Innenministerium Sachsen-Anhalt haben Studien ergeben, dass die Nutzung von Kommunikationsmitteln im Straßenverkehr das Unfallrisiko mindestens um das Vierfache erhöht. Schon eine Sekunde Texten während der Fahrt verursache bei einer Geschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde einen Blindflug von 14 Metern.

Handy darf nicht in der Hand gehalten werden

Der Gesetzgeber verbietet aber Smartphones im Auto nicht ganz so konsequent, wie das Unfallforscher vielleicht gern hätten. Ein kurzer Blick aufs Display ist erlaubt, in die Hand nehmen darf man das Gerät aber nicht. In der Straßenverkehrsordnung steht dazu in § 23(1a):

Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Gerät weder aufgenommen noch gehalten wird.

Das weiß inzwischen jeder Autofahrer. Verwirrung herrscht aber darüber, was mit „Fahrzeug führen“ gemein ist. Darf man telefonieren, wenn das Auto steht? Dazu sagt Melanie Mikulla vom ADAC:

Ausschlaggebend ist, ob der Motor des Autos läuft oder nicht. Denn wenn der Motor läuft, darf ich auf keinen Fall mit dem Telefon in der Hand telefonieren. Das darf ich nur, wenn der Motor des Fahrzeugs ausgeschaltet wird. Läuft der Motor, darf ich kein Gerät, das der Kommunikation oder der Information oder der Organisation dient, in die Hand nehmen oder bedienen.

Wer im Auto telefonieren will, hat daher nach wie vor nur zwei Optionen: Er kann entweder eine Freisprecheinrichtung nutzen oder im stehenden Auto den Motor ausstellen.

Diese Behauptung ist also ein Fake.

Hier haben wir nochmal alle Regeln und denkbaren Situationen aufgeführt:

Handynutzung Erlaubt oder nicht erlaubt?
Radfahrer mit Handy in der Hand nicht erlaubt, 55 Euro Bußgeld
Telefonieren mit Freisprech-Anlage erlaubt
Telefonieren ohne Freisprech-Anlage bei laufendem Motor nicht erlaubt, 100 Euro Bußgeld und ein Strafpunkt
Telefonieren, Schlangenlinien fahren 150 Euro Bußgeld und zwei Punkte
Telefonieren und Sachbeschädigung 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot
SMS lesen, Googeln, Display ablesen nicht erlaubt
Anruf wegdrücken, ins Handy diktieren nicht erlaubt
Navigieren erlaubt, wenn Handy nicht angefasst wird
Musik hören erlaubt, wenn Handy nicht angefasst wird
Handy weitergeben erlaubt
Telefonieren an Ampel, Motor abgeschaltet erlaubt
Telefonieren bei Abschalten durch die Start-Stopp-Automatik oder Standby-Automatik nicht erlaubt
Telefonieren auf Standstreifen nicht erlaubt
Telefonieren im Stau nicht erlaubt

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 13. November 2018 | 05:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. November 2018, 05:20 Uhr