Schach spielen
Bildrechte: Colourbox.de

Dauerte die längste Schachpartie wirklich 16 Jahre?

30.01.2019 | 05:20 Uhr

Eine Partie Schach kann bekanntlich schon mal etwas länger dauern. Angeblich dauerte die längste Schachpartie der Welt sogar 16 Jahre. Kann das wirklich sein?

Schach spielen
Bildrechte: Colourbox.de

16 Jahre lang dasselbe Spiel spielen? Ist das überhaupt möglich?

Fakt oder Fake?

Frank Hoppe vom Deutschen Schachverband hat die Antwort:

Das stimmt, die längste Schachpartie dauerte 16 Jahre. Sie ging von 1859 bis 1875. Sie war Bestandteil eines postalischen Wettkampfes über fünf Partien zwischen den beiden Brüdern Karl Brenzinger aus Pforzheim und Francis Eugen Brenzinger aus New York.

Und wie ging die Schachpartie aus?

Karl ging nach sieben und dann nach zehn Jahren mit 2 zu 0 in Führung. Die zweite Partie wurde sogar in der New York Times abgedruckt. Nach 16 Jahren endeten die letzten beiden Partien. Der Wettkampf war danach unentschieden: Je zwei Siege und ein Remis.

Die Behauptung ist also ein Fakt! Der Schachkampf der beiden Brüder dauerte wirklich 16 Jahre!

Noch mehr Schachrekorde

Langsamster Schachzug

Langsamster Schachzug

Zwei Stunden und 20 Minuten brauchte der Schachspieler Francisco Torres Trois bevor 1980 im spanischen Vigo seinen Zug setzte. Es war sein siebter Zug gegen seinen Gegenspieler Luis Santos.

Das größte Schulschachturnier

Das größte Schulschachturnier

4240 Schüler haben in Hamburg zusammen Schach gespielt. Damit wurde 2017 der Rekord der meisten Teilnehmer an einem Schachturnier gebrochen. Im Jahr 1988 haben an einem Schachturnier "nur" 3616 Schüler teilgenommen.

Der jüngste Großmeister

Der jüngste Großmeister

Der oberste Titel "Großmeister" wird vom Weltschachbund für Turnierspieler verliehen. 1.500 Großmeister gibt es weltweit. Der jüngste Großmeister aller Zeiten ist Sergei Karjakin. Als er 12 Jahre alt war, wurde ihm dieser Titel verliehen. Im Jahr 2016 verlor er gegen den amtierenden Schachweltmeister Magnus Carlsen.

Die meisten Blind-Simultanpartien

Die meisten Blind-Simultanpartien

Bei der "Blind"-Disziplin muss sich der Spieler die Positionen der Figuren genau merken, weil er das Schachbrett nicht sieht. Gegen 48 Gegner spielte Timur Gareyev so gleichzeitig im Jahr 2016 - und stellte damit einen Rekord auf.

Kleinstes Schachspiel

Kleinstes Schachspiel

Der deutsche Josef Karl aus Denzlingen hat das kleinste Schachspiel der Welt gebaut. Das Brett ist 10 mal 10 Milimeter klein. Die Felder auf dem Brett sind nur 1,25 mal 1,25 Milimeter. Das Schachbrett passt in ein Feld einen normal großen Brettes.

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 30. Januar 2019 | 05:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 30. Januar 2019, 05:20 Uhr