Frontmann Keith Flint von den 90er-Ikonen "The Prodigy"
Frontmann Keith Flint von "The Prodigy" wurde nur 49 Jahre alt. Bildrechte: imago/PA Images

The Prodigy: Keith Flint gestorben

Zuletzt aktualisiert: 04.03.2019 | 16:26 Uhr

Seine wilden Frisuren waren legendär. Im Alter von nur 49 Jahren ist der Frontmann der legendären Band "The Prodigy" gestorben. Laut Medienberichten wurde Keith Flint tot in seinem Haus aufgefunden. Die Band bestätigt seinen Tod.

Frontmann Keith Flint von den 90er-Ikonen "The Prodigy"
Frontmann Keith Flint von "The Prodigy" wurde nur 49 Jahre alt. Bildrechte: imago/PA Images

Keith Flint fiel nicht nur wegen seiner wilden Haare auf, sein Sprechgesang prägte Hits wie "Firestarter". Er war das Gesicht der Band "Prodigy". Eine Ikone der 90er Jahre. Mit dem Breakbeat-Track "Charly" startete "The Prodigy" 1991 in den britischen Charts durch. Ursprünglich trat Keith Flint bei The Prodigy nur als Tänzer in Erscheinung, übernahm dann ab 1996 aber auch die Rolle des Sängers, was der endgültige internationale Durchbruch für die Band war.

Prodigys Sound hat die Neunziger mitgeprägt. Keith, Maxim und Liam waren zu dieser Zeit die Stimme des Untergrunds. Sie standen für einen Mix aus Breakbeat, Trip-Hop, Jungle und für Partys unter Autobahnbrücken oder in Kellergewölben. Im Laufe der Jahre wurden sie Kult. The Prodigy veröffentlichten neun Alben - erfolgreichstes 'The Fat Of The Land' mit Hit-Singles wie 'Firestarter', 'Breathe' oder 'Smack My Bitch Up'.

Jessica Wahls aus der MDR JUMP Musikredaktion

Bandkollegen drücken ihre Trauer aus

Auf Instagram und Facebook bestätigen die Bandkollegen den Tod ihres Frontmanns Keith. Seine Band spricht von Suizid. "Ich habe ein gebrochenes Herz", schreibt Bandmitglied Liam Howlett. Laut Medienberichten wurde er am Morgen tot in seinem Haus aufgefunden, herbeigerufene Sanitäter konnten Flint nicht mehr helfen.

Die Nachricht von Flints Tod überschattet die derzeitige Welttournee der Band mit ihrem siebten Album "No Tourists".

In ersten Reaktionen zeigten sich Kollegen entsetzt. "Echt traurig über die Nachricht. Er war immer sehr witzig, und sehr nett mit Tom (Rowlands) und mir, als wir mit unseren gemeinsamen Auftritten anfingen", erinnerte sich Ed Simons von dem britischen Elektro-Duo The Chemical Brothers. "Wir haben einen Titanen verloren", erklärte die Soul-Sängerin Beverly Knight.


Du hast Selbsttötungsgedanken oder eine persönlichen Krise? Die Telefonseelsorge hilft dir rund um die Uhr: 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222. Der Anruf ist anonym und taucht nicht im Einzelverbindungsnachweis auf. Auf der Webseite www.telefonseelsorge.de findest du weitere Hilfsangebote, zum Beispiel per E-Mail oder im Chat.

The Prodigy
Die Band "The Prodigy". Bildrechte: Universal Music

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Nachrichten | 04. März 2019 | 13:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. März 2019, 14:09 Uhr

Gerade aktuell