Rammstein verschieben ihre Tour (schon wieder)

Eigentlich wollten Rammstein vergangenes Jahr nochmal durch die deutschen Stadien touren. Wegen Corona muss die Tour allerdings verschoben werden; schon zum zweiten Mal.

Paul Landers, Till Lindemann und Richard Kruspe
Bildrechte: imago images / Christian Thiel

Schlechte Nachrichten für alle Rammstein-Fans: Die Band muss den geplanten zweiten Teil ihrer Stadtiontour verschieben, zum zweiten Mal. Ursprünglich wollten Rammstein schon 2020 durch Städte wie Düsseldorf, Berlin oder auch Leipzig touren. Doch Corona machte der Band einen Strich durch die Rechnung. Nun müssen auch die Ausweichtermine gestrichen werden. Immerhin, jetzt wollen Rammstein 2022 in den Stadien aufschlagen.

Die Enttäuschung darüber ist bei der Band und allen Beteiligten sehr groß.

Geplante Termine in Deutschland sind:

20./21. Mai 2022 - Leipzig
4./5. Juni 2022 - Berlin
10./11. Juni 2022 - Stuttgart
14./15. Juni 2022 - Hamburg
18./19. Juni 2022 - Düsseldorf

Auch die internationalen Termine sind alle auf das kommende Jahr verlegt worden. Lediglich ein Konzert in Belfast müsse die Band ersatzlos streichen. Alle Tickets behielten ihre Gültigkeit.

Aber, es gibt auch eine gute Nachricht: Die Band nutze die gewonnene Zeit, um an neuer Musik zu arbeiten. Wer weiß, vielleicht spielen Till Lindemann und Co. nächstes Jahr in Leipzig oder Berlin dann schon ein paar neue Songs, die es noch nicht auf Platte gibt.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 25. März 2021 | 21:20 Uhr