Das sind die besten Apfelsorten für verschiedene Einsatzzwecke

Lecker: Getrocknete Apfelchips
Apfelchips
„Da eignen sich am besten kleinere Sorten mit einer gewissen Säure, zum Beispiel Cox Orange oder Goldparmäne. Den haben viele noch im Garten. Bei den anderen Sorten ist sonst der Zuckergehalt im getrockneten Apfel zu hoch.“
Bildrechte: IMAGO
Alter Spruch: Ein Apfel pro Tag und der Doktor ist unnötig.
Gleich essen
„Dafür kann man fast alle Äpfel aus dem Supermarkt nehmen. Das sind alles Tafeläpfel, die sind für den Frischverzehr geeignet.“
Bildrechte: IMAGO
Obstsalat mit Apfel
Obstsalat
„Dafür kann man fast alle Sorten nehmen. Ich bin aber ein Freund von leicht sauren Äpfeln. Die sorgen für etwas mehr Geschmack.“
Bildrechte: IMAGO
Apfelkuchen mit Zimt
Kochen und Backen
„Boskop ist nicht so süß, der zerfällt auch ein Stück weit. Der passt da prima, auch für Bratapfel! Auch alte Sorten wie Altländer Pfannkuchenapfel oder Hausmütterchen  gehen gut für Kuchen oder Apfelmus. Die sind sehr groß.“
Bildrechte: IMAGO
Lecker: Getrocknete Apfelchips
Apfelchips
„Da eignen sich am besten kleinere Sorten mit einer gewissen Säure, zum Beispiel Cox Orange oder Goldparmäne. Den haben viele noch im Garten. Bei den anderen Sorten ist sonst der Zuckergehalt im getrockneten Apfel zu hoch.“
Bildrechte: IMAGO
Gemeinsam Obst essen im Kindergarten
Kinder
„Generell ist es gut, wenn Kinder Obst essen. Egal welche Sorte. Allerdings haben viele der modernen Sorten viel Fruchtzucker. Alternativen findet man aber im Supermarkt eher selten. Boskop ist sauer, den werden Kinder wohl so nicht mögen.“
Bildrechte: IMAGO
Alle (5) Bilder anzeigen

Aktuelle Themen von MDR JUMP