Clueso gibt zu: sein Führungszeugnis ist nicht ganz sauber

"Ein 1 A-Polizeizeugnis habe ich leider nicht.", sagte der Musiker Clueso am Donnerstag im Zeit-Online Podcast "Und was machst Du am Wochenende?". Was der Sänger in jungen Jahren angestellt hat, erfahrt ihr hier!

Clueso
Clueso hatte schon mit der Polizei zu tun. Bildrechte: IMAGO / Karina Hessland

"Bei den meisten Sachen, die ich gemacht habe, wurde ich gar nicht erwischt", erzählte Clueso im Interview mit Christoph Amend und Ilona Hartmann. Clueso habe oft "Schwein gehabt und war schnell weg". Einmal wurde er für etwas bezichtigt, was er gar nicht gemacht habe. Der Erfurter sei mit anderen "Kids" skaten gewesen. Als sich die Kinder an die Tür eines Drogeriemarktes angelehnt haben, sei diese aufgegangen. "Und dann sind alle rein, haben quasi ihre Taschen vollgepackt, dann haben wir den ganzen Krempel in irgendein Gebüsch geworfen." Als nach ein paar Minuten niemand erschienen war, habe sich das Ganze wiederholt, "bis der Laden halb leer war".

Einige Zeit später sei Clueso von einem Polizeiwagen angehalten und mitgenommen worden. Er sei Hauptverdächtiger in einem Kriminaldelikt um Einbruch und Diebstahl und hätte die Tür des Drogeriemarktes ausgehebelt. Er habe daraufhin entgegnet: „Sehe ich aus, als könnte ich Türen aushebeln?“. Dennoch habe die Polizei ein Foto von ihm gemacht und seine Fingerabdrücke festgehalten. Im Podcast beteuerte Clueso, er sei zu Unrecht als Hauptverdächtiger festgehalten worden. Wie die Geschichte ausging, erzählte der Musiker nicht.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 12. Mai 2022 | 21:57 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP