Themenbild: Vater und Tochter diskutieren.
Bildrechte: IMAGO

"Das ist ganz schön fies" - Halblegale Erziehungstipps

11.12.2018 | 11:16 Uhr

Elternsein ist manchmal kein Zuckerschlecken. Im Netz posten gerade Eltern gerade ungeschönte Geschichten darüber, was am Familienleben nervt. Dazu passt: Ein Sachbuch mit "nicht ganz legalen Erziehungstipps".

Themenbild: Vater und Tochter diskutieren.
Bildrechte: IMAGO

Die Schauspielerin und Unternehmerin Jessica Alba (37) hat bei der Erziehung ihrer Kinder eine ungewöhnliche Eigenart entwickelt. "Ich habe diese eine schreckliche Angewohnheit", sagte die dreifache Mutter dem Magazin "InStyle". Wann immer eines der Kinder einen Rucksack oder eine Zahnbürste suche und sie frage, wo der vermisste Gegenstand sei, antworte sie scherzhaft: "In deinem Hintern."

Das sei womöglich schlechte Erziehung, gestand Alba augenzwinkernd. Etwas ernster fügte sie hinzu, dass sie ihren Kindern mit ihrer Arbeit vorleben wolle, sich manchmal aus der Komfortzone zu wagen. "Dazu gehört es auch, Fehler zu machen und einzugestehen - was besonders vor deinen eigenen Kindern schwer ist." Alba und ihr Ehemann Cash Warren haben drei gemeinsame Kinder: Die Töchter Honor (9) und Haven (6) sowie den fünf Monate alten Sohn Hayes.

Eltern posten Geständnisse im Netz

Mit diesem Geständnis ist Alba nicht allein. Unter dem Hashtag "#ehrlicheeltern" posten User ihre ungeschönten Geständnisse in Sachen Erziehung. Schließlich ist kein Geheimnis, dass die Nerven der Eltern unter Wutanfällen, Kinderkrankheiten oder Streitereien leiden.

Aber nicht nur Mütter berichten darüber, wie anstrengend Kinder sein können: "Ich bin der Vater der ein schlechtes Vorbild ist, weil er sein Smartphone ständig in der Hand hat. Ohne wird mir mit den Kindern alleine schnell langweilig.", schreibt ein Papa auf Twitter.

Hilfe versprechen "halblegale Erziehungstipps"

Und mal Hand aufs Herz, sicherlich können alle Eltern von großen und kleinen Tricks erzählen, die die Erziehung der lieben Kleinen einfacher machen. Getreu dem Motto: Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn. Schließlich kann man nur so die gurthassende Tochter bewegen, sich anzuschnallen. Johannes Hayers hat solche Geschichten gesammelt und als Buch veröffentlicht: Ab ins Bett, sonst stirbt ein Einhorn.

Meine Co-Autorin und ich haben Bekannte und die haben wiederum Bekannte, da kommt schon eine Menge zusammen. Wir filtern dann die schönsten und lustigsten Geschichten heraus.

Ein Thema kennen sicherlich alle Eltern: Das Aufräumen des Kinderzimmers geht selten in Harmonie von statten. Autor Hayers hat dazu diesen Tipp:

Ein Vater - der wohl selber nicht der ordentlichste war, wie mir seine Frau später erzählt hat - hat mal den kompletten Müll ins Zimmer seines Sohnes gestellt, weil der nie aufräumen wolle.

Und natürlich hat Autor Hayers auch ganz persönliche Lieblingstipps in Sachen Erziehung, wie er im MDR JUMP-Interview erzählt.

Großartig finde ich die Geschichte über einen kleinen Jungen. Dessen kleine Schwester hat sich immer sehr lange bitten lassen, bis sie zum Mittagstisch gekommen ist. Da hat auch das rufen der Mutter nicht geholfen. Und dann hat der Junge einfach ganz laut gerufen: Du kommst jetzt sofort oder ist spuck dir in die Suppe!

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Feierabendshow | 11. Dezember 2018 | 14:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Dezember 2018, 11:16 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP