Rammstein-Sänger Till Lindemann
Bildrechte: imago/ITAR-TASS

Neue Till Lindemann-Songs vom Solo-Album

22.10.2019 | 13:36 Uhr

Der Rammstein-Sänger Till Lindemann hat ein zweites Soloalbum in den Startlöchern. Die ersten Songs daraus sind schon erschienen.

Rammstein-Sänger Till Lindemann
Bildrechte: imago/ITAR-TASS

Der Rammstein-Sänger hat für sein zweites Soloalbum mit dem schwedischen Musiker und Metal-Produzenten Peter Tägtgren zusammengearbeitet. Schon im Jahr 2015 haben die beiden für das Lindemann-Album "Skills in Pills" zusammengearbeitet.

Am 22. November soll nun "F & M" erscheinen. Zwei Songs geben nun schon einen Vorgeschmack darauf, was die Fans erwartet.

"Ich weiß es nicht"

Auf Youtube schreibt Lindemann zu dem Song, dass das Video durch künstliche Intelligenz erstellt wurde, die visuelle Elemente generiert. Dafür hat die künstliche Intelligenz tausende Bilder analysiert. In dem Video gehen sie fließend ineinander über: Schnecken, Schmetterlinge und Lindemanns Gesicht auf anderen Körpern. Dazu singt er:

Ich weiß nicht, wie ich heiße
Ich weiß nicht, wer ich bin
Weiß nicht, woher ich komme
Ich geh‘, weiß nicht wohin
Vergessen alle Tage, vergessen jede Nacht
Wo bin ich gewesen? Was hab‘ ich gemacht?
Wie hat das begonnen? Wann fing das an?
Wo bin ich gewesen? Was hab‘ ich getan?

"Steh auf"

Der erste Song, der vom Soloalbum schon erschienen ist: "Steh auf". Die Atmosphäre im Song ist erst friedlich. Lindemann singt:

Heut ist ein schöner Tag
Am Himmel fliegen bunte Drachen
Boote schwimmen auf dem See
Wir könnten so viel machen
Wir wollen nichts versäumen
Wollen nichts verpassen
Doch du bleibst einfach liegen
Auf dem Bett, dem nassen

Steh auf!
Steh wieder auf!

Doch die Stimmung ändert sich schlagartig:

Warum muss ich immer warten?
Warum immer weinen?
Warum all die schwarzen Löcher
In den Armen, in den Beinen?
Mama, steh auf, leb wieder auf

Geht Lindemann 2020 auf Tour?

Mit seinem Soloalbum soll Till Lindemann im kommenden Jahr angeblich auch auf Tour gehen. Diesen Hinweis soll ein Werbebanner, das im Internet aufgetaucht ist, gegeben haben. Doch offiziell bestätigt wurde diese Vermutung nicht. Es könnte sich aber auch um Fan-Art gehandelt haben, spekuliert die Metal-Seite metal1.info.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Made in Germany | 24. Oktober 2019 | 20:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. Oktober 2019, 13:36 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP