Ozzy Osbourne ist unheilbar erkrankt

22.01.2020 | 12:00 Uhr

Ozzy Osbourne war lange von der Bildfläche verschwunden. Jetzt meldet er sich mit einem Interview zurück und spricht offen über seine gesundheitlichen Probleme und seine Krankheit.

Ozzy Osbourne
Bildrechte: imago/ZUMA Press

Ozzy Osbourne ist nach eigenen Angaben an einer milden Form von Parkinson erkrankt. Das hat der 71-Jährige zusammen mit seiner Frau Sharon in der US-Fernsehsendung "Good Morning America" erzählt.

Ehefrau Sharon erklärte, dass die Krankheit aber in keiner Weise ein Todesurteil für Ozzy sei:

Aber sie beeinträchtigt die Nerven. Man hat einen guten Tag, noch einen guten Tag und dann einen richtig schlechten Tag.

Ozzy Osbourne plagt sich außerdem immer noch mit den Folgen eines Unfalls herum. Osbourne war im vergangenen Frühjahr in seinem Haus gestürzt und musste anschließend operiert werden. Eine geplante Tour musste er deswegen absagen. Über das vergangene Jahr sagte der Rocker im Interview:

Dieses Jahr war für mich das längste, schmerzvollste und schlimmste Jahr meines Lebens.

Trotzdem ist Ozzy guter Dinge. Ein neues Album erscheint Ende Februar und Ehefrau Sharon zeigte sich im Interview überzeugt, dass ihr Mann auch die geplante Tournee nachholen kann. Auch in Deutschland sind einige Konzerte geplant.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 26. Januar 2020 | 22:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. Januar 2020, 14:30 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP