Ozzy Osbourne spricht über die kommende Tour

29.01.2020 | 13:03 Uhr

Vergangene Woche äußerte sich Ozzy Osbourne das erste Mal zu seiner Parkinson Erkrankung. Auf dem roten Teppich bei den Grammys sprach er dann über die bevorstehende Tour.

Ozzy und Tochter Kelly auf dem roten Teppich bei den Grammys 2020.
Bildrechte: imago images / APress

Es war der erste öffentliche Auftritt nachdem er über seine Parkinson-Erkrankung gesprochen hatte. Ozzy Osbourne lief bei den Grammys mit Tochter Kelly über den roten Teppich. Am Rande der Preisverleihung sprach der Sänger auch über seinen Gesundheitszustand und die anstehende Tour.

Letztes Jahr war die Hölle für mich. Ich hatte eine Nacken-OP. Ich habe der Welt erzählt, dass ich Parkinson habe. Das war ein Rock'n'Roll Jahr für mich.

Natürlich beschäftigt die Fans auch die Frage, was denn nun mit der geplanten Tour ist. Nach einem schweren Sturz vergangenes Jahr musste Ozzy alle Termine bis auf Weiteres absagen. Ob und wann er denn touren werde, wollten die Reporter auf dem roten Teppich bei den Grammys wissen. Ozzys Antwort:

Wenn es mir gut geht. Darauf arbeite ich aber gerade hin. Ich habe fünf Tage die Woche jeden Tag Physiotherapie.

Ob und wann Ozzy wieder auf der Bühne stehen wird, ist also noch unklar. Fans können sich die Wartezeit aber immerhin mit einem neuen Album verkürzen: Am 21. Februar erscheint "Ordinary Man". Bis dahin wird Ozzy wohl weiter hart an sich arbeiten, um die Tour doch noch nachholen zu können.

Auf der Bühne stand Ozzy bei den Grammys übrigens auch. Er durfte gemeinsam mit Ehefrau Sharon den Preis für die beste Rap-Performance vergeben.

Aktuelle Themen von MDR JUMP