Wie gut sind die Staubsauger an der Tankstelle?

Frau reinigt den Kofferraum ihres Autos an einer Tankstelle 1 min
Bildrechte: imago images / Steinach

MDR JUMP Mi 05.08.2020 10:45Uhr 01:02 min

Audio herunterladen [MP3 | 976,5 KB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 1,9 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.jumpradio.de/podcasts/quicktipp/wie-gut-sind-die-sauger-an-der-tankstelle-100.html

Rechte: MDR JUMP

Audio

Angeblich soll ein Viertel aller Tankstellensauger schlecht gepflegt oder gar defekt sein- sagt der Tankstellenbetreiber Euro-Garages. Ob und wie du einen guten Sauger erkennst und was du tust, wenn der Sauger versagt, klären wir jetzt.

Sind wirklich fast alle gleich gut?

Zumindest sind Tankstellen-Sauger in der Regel kräftiger als dein Bodenstaubsauger zu Hause. Der bringt es nämlich auf eine Leistung von 500 bis 900 Watt, an der Tankstelle wird mit bis zu 1700 Watt gesaugt. Und da gibt es zwischen den Saugerherstellern kaum einen Unterschied. Wichtig: An der Marke der Tankstelle kannst du es ohnehin nicht ablesen - viele haben die gleichen Sauger und können das auch individuell für sich bestimmen. Thomas Drott, Geschäftsführer beim Bundesverband Tankstellen und gewerbliche Autowäsche e.V. weiß aber, dass es doch einen kleinen Unterschied gibt:

In großen Waschanlagen haben sie oftmals einen zentralen Sauger, an den mehrere Rohre angeschlossen sind. Da ist es so, dass diese Geräte in der Regel ein bisschen mehr Leistung haben als Einzelsauger.

Wichtig: An einer großen Waschanlage kannst du manchmal auch am Sonntag saugen, ansonsten ist das nämlich verboten.

Warum müssen neue Sauger nicht immer besser sein?

Das liegt an der Konstruktion der Geräte. Dazu unser Experte:

Es gibt keinen großen Leistungsunterschied zwischen alten oder neuen Saugern. Das sind Geräte, die theoretisch ewig halten. Nur wenn Filter voll oder verschmutzt sind, dann kann die Leistung abfallen.

Thomas Drott

Und dagegen kann der Tankstellenbetreiber was tun, indem er seine Sauger regelmäßig wartet.

Was kannst du für dein Geld erwarten?

In der Regel kostet die Saugerbenutzung zwischen 50 Cent und einem Euro. Dafür kannst du dann mal mindestens gut zwei bis vier Minuten Saugzeit erwarten. Kosten von zwei Euro sind schon eher ungewöhnlich, dafür müsste der Sauger dann auch länger als vier Minuten laufen. Wichtig: eine feste Regelung gibt es nicht.

Die Preise und die Saugdauer werden von den Tankstellenbetreibern selbst festgelegt. Da ist gesetzlich nichts vorgeschrieben und es muss auch nichts geeicht werden.

Thomas Drott

Rein rechtlich kommt beim Staubsaugen an der Tanke ein Vertrag zustande. Der Tankstellenbetreiber muss dich vorher informieren, was du für dein Geld bekommst. In der Praxis steht das meist nirgendwo, auf dein Nachfragen musst du aber eine ordentliche Auskunft kriegen.

Was, wenn der Sauger schlecht oder zu kurz saugt?

Dazu rät Experte Thomas Drott:

Wenn Sie sowas bemerken, dann melden Sie das dem Tankstellenbetreiber. Der muss dafür sorgen, dass die Geräte einwandfrei laufen.

Wichtig: Du musst das sofort reklamieren. Ein kulanter Tankstellenbetreiber wird dir dein Geld ohne Probleme zurückgeben, wenn an deiner Kritik was dran ist.

Sollte die Staubsaugerdüse scharfkantig sein und du machst dir damit deine Sitze kaputt, dann haftet der Tankstellenbetreiber für diese Schäden. Allerdings solltest du den Sauger auch vor Benutzung mal grob checken. Bemerkst du nämlich eine defekte Düse und saugst trotzdem, trifft dich eine Mitschuld. 

Wer hilft dir bei einem Streit?

Solltest du dich mit dem Tankstellenbetreiber wegen der genannten Probleme richtig zoffen, kann eine Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle weiterhelfen. Sie versucht, eine Lösung zwischen euch herbeizuführen. Besser als ein richtiger Rechtsstreit mit teuren Anwälten- sie kostet dich als Kunde nämlich nichts.

Welche Alternativen hast du?

Krümelt es oft bei dir im Auto oder möchtest du von festen Saugern unabhängig sein, dann hilft vielleicht ein Autostaubsauger. Die gibt’s mit Akku oder Kabel, für die Steckdose daheim oder im Auto und mit Leistungen zwischen 12 und 800 Watt. Natürlich kannst du bei 12 Watt Saugleistung im Prinzip nicht viel erwarten. Am besten orientierst du dich vor einem Kauf an aktuellen Vergleichen.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP bei der Arbeit | 05. August 2020 | 10:45 Uhr

Mehr Quicktipps