Johannes Strate von Revolverheld über Beziehungsstress mit Kind: „Was nachts gesagt wird, zählt nicht!“

Nach unzähligen Interviews über Videotelefonate bekomme ich endlich wieder echten Besuch. Revolverheld lesen in der MDR Jump Tiefgarage eine ausgedachte Fan-Geschichte vor, die unter die Gürtellinie geht.

Revolverheld 29 min
Bildrechte: MDR JUMP

MDR JUMP Mo 28.09.2020 13:55Uhr 28:43 min

https://www.jumpradio.de/musik/star/revolverheld-interview-strate-fanfiction-100.html

Rechte: MDR JUMP

Video

In ihrer neuen Single "Leichter" lassen Revolverheld ganz nostalgisch den Sound der 80er aufleben. Inhaltlich geht es um eine Langzeitbeziehung, die mit den Jahren einfacher wird, weil man den anderen besser kennt und Streits vermeiden kann. Ich will wissen, ob Kinder eine Beziehung leichter oder schwerer machen, denn Johannes und Niels sind beide Väter. 

Johannes erinnert sich an schlaflose Nächte mit dem Kleinkind:

Wir hatten immer dieses Gesetz: Was nachts gesagt wird, zählt nicht! Also: 'Ich will nicht mehr leben! Ich kann nicht mehr!' oder 'Das ist der schlimmste Tag meines Lebens!' Morgens beim Kaffee muss man darüber lachen können.

Mittlerweile ist Johannes' Sohn sieben Jahre alt und die Nächte sind ruhig. Johannes freut sich heute über die vielen Erfolge seines Kindes vom Fahrradfahren übers Lesen bis zum Schwimmen. Und er ist stolz darauf, dass seine Beziehung dem Stress Stand gehalten hat.

Als Promi beim Elternabend

Sein Promistatus hält Johannes übrigens nicht davon ab, zum Elternabend zu gehen. Selfies und Autogramme muss er da zum Glück nicht verteilen.

Die sind alle total zurückhaltend. Irgendwann sagt vielleicht jemand mal: ,Ach, wir waren übrigens am Wochenende auf dem Konzert bei euch.Die Kinder sind immer sehr ehrlich und fragen: 'Hä singst DU das Lied?' Das können die natürlich nicht zusammenbringen. Die haben mich bisher nur im Fernsehen gesehen und dann stehst du da.

Wie gelassen die Band wirklich ist, beweist sie dann als ich ihr eine sogenannte Fanfiction zum Vorlesen gebe. Das Internet ist voll mit diesen ausgedachten Geschichten über das Privatleben der Band. Oftmals sind in solchen Fantasien auch die Bandmitglieder ineinander verliebt. In meinem Beispiel auch.

Johannes Strate nimmt es mit Humor und liest die etwas pubertäre Coming-Out-Geschichte mit viel Hingabe und verstellten Stimmen. Zu sehen gibt es die ganze Story im langen Videointerview.

MDR JUMP-Musikredakteur Felix Heklau trifft regelmäßig Stars zum Gespräch. Das Ergebnis kannst auch auch in unserem Podcast "Wartungsfläche Fuhrpark" hören. Einfach abonnieren

Aktuelle Themen von MDR JUMP