Eine junge blonde Frau schläft
Bildrechte: imago/Science Photo Library

Banane, Ananas & Nüsse Mit diesen Lebensmitteln kannst du besser schlafen

15.03.2018 | 16:50 Uhr

Eine gute Ernährung ist wichtig. Das ist uns allen klar. Aber mit dem richtigen Essen schaffst du es auch, störende Probleme loszuwerden. So kannst du deine Schlafprobleme ganz einfach besiegen.

Eine junge blonde Frau schläft
Bildrechte: imago/Science Photo Library

Ein erholsamer Schlaf kann viele Probleme beseitigen und den Körper gesund machen. Umso wichtiger ist es, dass wir es schaffen, auch durchzuschlafen. Einige Lebensmittel enthalten zum Beispiel das Hormon Melatonin. Dieses kann Schlafstörungen vermeiden. Denn der Stoff reguliert unseren Tag-Nacht-Rhythmus. Wenn du die richtigen Lebensmittel isst, wirkt sich das positiv auf deinen Schlaf aus.

Lebensmittel, die deinen Schlaf besser machen

Banane

Banane

Die gelbe Frucht sorgt für eine höhere Produktion von Melatonin im Körper. Wir können also besser schlafen. Zusätzlich werden Muskeln entspannt, nachdem wir sie überanstrengt haben.

Auf einem Brett stehen drei Schälchen mit jeweils unterschiedlichen Arten von Haferflocken.
Bildrechte: IMAGO

Getreide

Getreide

Hafer hat eine besondere Wirkung auf unseren Körper. Das Getreide stillt den Hunger und entspannt das Nervensystem. Dadurch kann der Schlaf ruhiger werden.

Spargelstangen sind in eine Kiste für den Verkauf einsortiert.
Bildrechte: MDR/Reinhard Stremmler

Spargel

Spargel

Folsäure und Vitamin C: Diese Inhaltsstoffe sorgen für eine gute Aufnahme von Tryptophan. Dieser Stoff wirkt beruhigend. So sorgt der Spargel für einen besseren Schlaf.

Pecannüsse
Bildrechte: IMAGO

Nüsse

Nüsse

Sehr viel Melatonin ist in Nüssen enthalten. Dadurch kann dieses Lebensmittel den Schlaf deutlich angenehmer gestalten. Außerdem sind viele gesunde Fettsäuren enthalten, die gut für das Herz sind.

Christian Henze: Zwiebel Tutorial
Bildrechte: MDR JUMP

Zwiebel

Zwiebel

Auch die Zwiebel führt dem Körper Melatonin zu. Aber auch Vitamine und gesunde Antioxidantien sind enthalten. Die Knollen sollten also auf jedem Ernährungsplan stehen.

Ingwer
Bildrechte: Colourbox.de

Ingwer

Ingwer

Ingwer ist vor allem ein beliebtes Mittel gegen Erkältungen. Aber hier ist auch Melatonin enthalten. Es sorgt also für einen erholsameren Schlaf. Nebenbei wirkt die Ingwerwurzel auch gegen Entzündungen und Schmerzen.

Mehrere Scheiben einer geviertelten Ananas stehen vor dem abgetrennten Strunk der Frucht.
Bildrechte: Colourbox

Ananas

Ananas

In der Frucht ist Tryptophan enthalten. Der Stoff sorgt für die Produktion von Serotonin. Ist davon im Körper zu wenig enthalten, wird auch weniger Melatonin produziert. Deshalb sorgt die Ananas dafür, dass wir besser schlafen können.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Vormittag | 16. März 2018 | 10:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. März 2018, 16:50 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP

Aktuelle Themen