Silbermond: Emotionen statt Konfetti

13.01.2019 | 14:26 Uhr

Größer, bombastischer, mehr Konfetti: Wer mit einem Album auf Tour geht, bringt oft eine atemberaubende Show mit. Silbermond berührt lieber mit Emotionen.

Silbermond
Bildrechte: Sony Music/Daniel Lwowski

Bei Silbermond geht es um Gefühle! Das beweist die Bautzener Band um Sängerin Stefanie Kloß immer wieder mit ihren Songs. Aber auch live setzen sie ganz auf Emotionen.

Ein Song, der dich berührt, ist mehr wert als 20 Konfettikanonen.

Damit spielt die Sängerin in der "Welt am Sonntag" wohl auf Chris Martin an. Der hatte vor kurzem angekündigt, mit seiner Band Coldplay erst mal auf Konzerte zu verzichten bis die klimafreundlich wären. Das findet Stefanie Kloß zu radikal:

Ich finde, man muss nicht komplett auf Konzerte verzichten. Man kann Stück für Stück versuchen, es klimaschonender zu arrangieren – ohne Konfetti.

Oder einfach beim "Wettrüsten" nicht mitmachen.

Wenn du in den großen Hallen spielst, denken ja viele, du müsstest ständig mehr Entertainment bieten, so nach dem Motto: ‚Ich brauche 20 Trucks fürs Equipment, und je mehr Technik ich auf die Bühne stelle, umso cooler bin ich‘.

Silbermond verzichteten lieber auf den "‚Höher, schneller, weiter‘-Wettbewerb". Für sie sei es wichtiger, dass die Musik weiterhin im Mittelpunkt stünde. Davon könnt ihr euch selbst überzeugen, wenn die Band bei uns im Osten spielt.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Feierabendshow | 13. Januar 2020 | 14:55 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP