Tatort Köln "Kaputt"
Bildrechte: WDR/Thomas Kost

Der MDR JUMP Tatort-Check: Tatort Köln "Kaputt"

07.06.2019 | 09:00 Uhr

Tatort Köln "Kaputt"
Bildrechte: WDR/Thomas Kost

Worum geht´s?

Eigentlich sollten die beiden Polizisten Melanie Sommer und Frank Schneider bei einer etwas zu lauten Feier in einem Einfamilienhaus in einer gepflegten Wohngegend nur für Ruhe sorgen – ein Nachbar hatte sich über den Lärm bei der Polizei beschwert.

Doch kurz nach ihrem Eintreffen wird die junge Kriminalbeamtin verletzt und traumatisiert im Garten des Hauses aufgefunden; ihr Kollege wurde so brutal zusammengeschlagen, dass für ihn jede Hilfe zu spät kommt – er stirbt noch am Einsatzort.

Der Polizistenmord sorgt nicht nur im Präsidium und in der Presse für Aufregung. Auch Frank Schneiders Lebensgefährte Stefan Pohl kann den Verlust seines Partners nicht fassen, die beiden hatten sich im Dienst kennengelernt.

Ihre Beziehung sah der Dienststellenleiter Bernd Schäfer allerdings kritisch. Und auch, dass die Mordkommission jetzt seine eigenen Leute überprüft, passt ihm nicht.

Für die beiden Kölner Tatort-Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk beginnen nervenaufreibende Ermittlungen, an deren Ende Max Ballauf eine schwere Entscheidung treffen muss...

Bildergalerie

Tatort Köln "Kaputt"
Kein leichter Fall Die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär, l) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r) suchen im neuen Tatort aus Köln einen Polizistenmörder. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Kein leichter Fall Die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär, l) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r) suchen im neuen Tatort aus Köln einen Polizistenmörder. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
An der Grenze des Erträglichen Nach einer wilden Party wird der Polizeibeamte Frank Schneider zu Tode geprügelt. Fassungslos stehen die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt), Rechtsmediziner Dr. Roth (Joe Bausch) und Dienststellen-Leiter Bernd Schäfer (Götz Schubert, v.l.) am Tatort. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Schwer traumatisiert Die Kollegin des toten Polizisten Melanie Sommer (Anna Brüggemann, r.) wurde niedergeschlagen, kann sich an nichts erinnern. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Trauer und Wut Stefan Pohl (Maximilian Simonischek) hat die Schnauze voll: Niemand will ihm sagen, was genau mit seinem Lebensgefährten Frank Schneider passiert ist. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Ahnungslos Thomas Theissen (Ronny Miersch, r) ist der Besitzer des Hauses, in dem die Party stattfand und der Mord geschah. Er gibt an, das Haus stehe seit einem Unfall seiner Eltern vor zwei Jahren leer. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Am Tag danach Selina Greve (Svenja Jung, r) und Ben Theissen (Hauke Diekamp) haben die Hosen voll und das Gehirn leer. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Panik Selina Greve (Svenja Jung) versucht ihren Kumpel Lukas Strauss (Luke Neite) zu beruhigen. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Wer hat Schuld? Freddy Schenk (Dietmar Bär, r) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, 2.v.l.) versuchen Stefan Pohl (Maximilian Simonischek, 2.v.r.) und Thomas Theissen (Ronny Miersch, l.) zu trennen: Bei der Zufalls-Begegnung der beiden im Flur der Rechtsmedizin geraten der Polizist und der Restaurantbesitzer aneinander. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Kein Dienst nach Vorschrift Bernd Schäfer (Götz Schubert, l.) war der Vorgesetzte des getöteten Polizisten, die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär, rechts) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, 2.v.r.) müssen auch in der Dienststelle ermitteln. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Emotionaler Ausnahmezustand Freddy Schenk (Dietmar Bär, l) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r) in der Dienststelle des getöteten Beamten. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
„Wo ist Ben?“ Thomas Theissen (Ronny Miersch, l) kümmert sich liebevoll um seine Mutter Beate Theissen (Heidi Ecks, r), die nach einem Verkehrsunfall pflegebedürftig ist. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Unter Druck Die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, l) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, r) zweifeln an der Kooperationsbereitschaft von Thomas Theissen (Ronny Miersch, rechts). Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Die Nerven bei den Kollegen liegen blank Als selbst eine alltägliche Verkehrskontrolle aus dem Ruder zu laufen droht, müssen die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, l) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, r) eingreifen. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Kriminalkommissar und Psychologe Freddy Schenk (Dietmar Bär, links) versucht, Janine Meier (Caroline Hanke, rechts) zu beruhigen, nachdem es bei einer Verkehrskontrolle zu Handgreiflichkeiten kam. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Ungleiche Brüder Thomas Theissen (Ronny Miersch, r) schafft es, sich um die Betreuung seiner Mutter und die Leitung seines Restaurants zu kümmern, sein Bruder Ben (Hauke Diekamp, l) hat den Verkehrsunfall seiner Eltern vor zwei Jahren nicht verkraftet und ist in den Drogensumpf abgerutscht. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Tatort Köln "Kaputt"
Auf der Flucht Ben Theissen (Hauke Diekamp) wird von der Polizei gesucht, er will von der Bildfläche verschwinden, weiß aber nicht, wohin. Bildrechte: WDR/Thomas Kost
Alle (20) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 10. Juni 2019 | 13:10 Uhr

Tatort Köln "Kaputt"
Bildrechte: WDR/Thomas Kost

Was ist das Besondere an diesem Tatort?

Wie so oft, hat auch dieser Tatort eine beklemmende Nähe zur Realität. Dass Polizisten beleidigt, bedroht oder angegriffen werden, ist in den letzten Jahren immer häufiger geworden. Dass Feuerwehrleute an ihrer Arbeit gehindert werden, dass Rettungssanitätern der Weg zum Unfallort versperrt wird – mittlerweile trauriger Alltag.

Der Schauspieler Klaus J. Behrendt (Kriminalhauptkommissar Max Ballauf) sagt dazu:

Immer öfter liest man davon, dass Polizeibeamte beleidigt und bedroht  werden und es viel schneller zu gewalttätigen Übergriffen gegen sie kommt. Auch ich frage mich: Warum ist das so? Warum haben so viele heute keine Achtung mehr vor denen, deren Job es ist, für Recht und Ordnung zu sorgen?

Fazit?

Der neue Tatort  aus Köln ist raffiniert konstruiert und emotional erzählt. Und er macht es uns Zuschauern am Ende nicht leicht, eine Antwort zu finden auf die klassischen Fragen eines jeden Krimis: Wer ist Täter? Wer ist Opfer? Wer hat Schuld? Wer ist wirklich unschuldig? Gut oder böse, schwarz oder weiß – oft wird im Leben wie auch in diesem Tatort bei genauer Betrachtung aus dem Oder ein Und.

Bewertung mit Blaulichtern: Tatort Köln "Kaputt"
Bildrechte: MDR JUMP

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 10. Juni 2019 | 13:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. Juni 2019, 09:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP