Tokio Hotel: Neue Songs beim Akustik-Konzert in Halle (Saale) vorgestellt

In der Weihnachtszeit kommen sie alle wieder zurück in die alte Heimat: Für einen Jahresrückblick im MDR waren die vier Jungs von Tokio Hotel in Halle, in Sachsen-Anhalt und hatten ihre neuen Songs im Gepäck.

„Friends of MDR SPUTNIK“ geht in die vierte Runde und passend zum Jahresende heißt es dieses Mal „Friends of 2020“. Live in Halle/Saale dabei sein werden unter anderem die Kaulitz-Brüder und ihre Band Tokio Hotel. Mit einem exklusiven Akustik-Set präsentieren sie erstmals ihre neuen Songs – live am Mittwoch, 16. Dezember 2020, ab 20.00 Uhr bei MDR SPUTNIK im Radio sowie als Videostream im Netz.
Die Kaulitz-Brüder und ihre Band Tokio Hotel Bildrechte: MDR Sputnik / Lado Alexi

"Es hat sich so gut angefühlt, wieder auf der Bühne zu stehen": Das schrieb Bill Kaulitz nach dem kurzen Konzert in Halle (Saale) auf Instagram.

Auch für ihn und seine Bandkollegen gab es 2020 einen harten Stop: Die Band hatte Anfang des Jahres noch einen Teil ihrer Amerika-Tour gespielt. Sie gaben ein Konzert in Hollywood, zwei in Mexiko und dann war auf dem Weg nach Ecuador Schluss. Tom Kaulitz sagte:

Normalerweise spielen wir um die 70 Shows im Jahr. Egal ob wir ein Album draußen haben oder nicht. Und das vermissen wir emotional unglaublich. Weil wir Musik für unser Publikum machen.

Doch die Pause haben Gustav, Georg, Tom und Bill gut genutzt und an neuen Songs gearbeitet. Für die kam die Band für einige Wochen in Deutschland im Studio zusammen.

Auf der MDR-Bühne spielten sie ein kurzes Konzert. Zurückgenommen, ruhig, mit dem 2020er-Remake von "Durch den Monsun", alten Hits wie "Love who loves you back" und "Melancholic Paradise" und "Berlin" vom kommenden Album.

Anfang Februar 2021 soll zudem die Autobiographie von Bill Kaulitz erscheinen, an der er im Corona-Lockdown geschrieben hat.

Das war das Krasseste, was ich je gemacht habe. Das war echt schwierig, sich so zurück zu erinnern an seine dreißig Jahre und da auch nochmal hinzugehen an die ganzen emotionalen Plätze in seinem Herzen. Das war echt ein Trip.

In "Career Suicide" beschreibt Bill, wie er trotz Anfeindungen in seiner Heimat Magdeburg seinen Weg ging, mit Tokio Hotel schnell Erfolge feierte und dann vor dem Rummel um ihn und seinen Zwillingsbruder Tom nach Los Angeles floh.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP - DIE TRENDS DER WOCHE | 18. Dezember 2020 | 21:20 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP