Montessorischule Beuren
Bildrechte: MDR JUMP/ Katharina Pritzkow

Wildes Parken vor der Montessorischule Kleeblatt in Beuren

05.08.2018 | 09:00 Uhr

Morgens wird es hektisch an der Montessorischule in Beuren im Eichsfeld. Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto bringen, müssen oft Geduld beweisen: erst bei der Suche nach einem Parkplatz, dann beim Überqueren der Straße. Chaotische Zustände vor der Schule wurden uns vergangenes Jahr gemeldet. Was hat sich seitdem verändert?

Montessorischule Beuren
Bildrechte: MDR JUMP/ Katharina Pritzkow

Rückblick: Die Situation vor der Schule war vor einem Jahr chaotisch und unübersichtlich. Julia von Freital vom Schulvorstand erklärt, warum man so schwierig über die Straße zur Schule kommt:

Unsere Schule liegt an einer sehr stark befahrenen Straße, wo wir mit einem sehr hohen Verkehrsaufkommen rechnen müssen. Besonders morgens, wenn die Kinder zur Schule müssen und die Leute zur Arbeit fahren. Und das gleiche zum Schulschluss, der ist bei uns um halb vier.

Die Folge: Wildes Parken zu den Stoßzeiten, obwohl der nächste größere Parkplatz nur wenige hundert Meter entfernt ist. Und Kinder, die über die Straße eilen. Zur Ampel wäre es auch nur ein kleiner Umweg.

Damit sich die Situation verbessert, versprach das Ordnungsamt Tempo 30 in der Straße, ein neues Schild "Achtung Kinder" und möglicherweise eine längere Grünphase an der Ampel für die Fußgänger.

Was wurde umgesetzt?

Ein Jahr später ist Julia von Freital glücklich. Die Situation hat sich deutlich gebessert:

Wunschgemäß wurde uns von der Stadt eine 30er-Zone eingerichtet. Der Autoverkehr fließt nun viel langsamer und das Gefährdungspotential hat deutlich abgenommen. Die Ampelphase hatten wir uns ein wenig länger gewünscht. Aber das ist nicht verändert worden. Aber das klappt trotzdem ganz gut. Wir sind sehr zufrieden.

Des Weiteren macht die Polizei temporäre mobile Überwachung, erzählt Julia von Freital. Das trage dazu bei, dass die 30er-Zone auch eingehalten wird.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Vormittag | 16. August 2018 | 09:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. August 2018, 08:56 Uhr