Dirk Adams
Dirk Adams, Fraktionschef der Grünen im Thüringer Landtag. Bildrechte: imago images / Steve Bauerschmidt

Politischer Extremismus Nach Mohring macht Grüner Adams Morddrohung öffentlich

Die neuerliche Morddrohung gegen Thüringens CDU-Chef Mike Mohring ist kein Einzelfall: Ähnliche E-Mails gingen auch bei Grünen-Fraktionschef Dirk Adams und dem Rechtsextremismusforscher Matthias Quent ein.

Dirk Adams
Dirk Adams, Fraktionschef der Grünen im Thüringer Landtag. Bildrechte: imago images / Steve Bauerschmidt

Grünen-Fraktionschef Dirk Adams sagte MDR THÜRINGEN am Montag, sein Wahlkreis-Büro Nordhausen habe eine vergleichbare E-Mail erhalten. Der Absender nenne sich "Cyber-Reichswehr" und kündige ein Messer- oder ein Autobombenattentat an, wenn Adams nicht bei den Grünen austrete. Adams hat die Drohung an die Polizei weitergeleitet. Er sagte: "Ich nehme das nicht ernst".

Zudem twitterte der Rechtsextremismus-Forscher Matthias Quent aus Jena, ähnliche E-Mails bekämen Journalisten und er seit Monaten. Ermittlungen der Polizei seien ins Leere gelaufen.

CDU-Spitzenkandidat Mohring hatte die Droh-E-Mail gegen sich am Sonntag öffentlich gemacht. In diesem Fall nennt sich der Absender "Staatsstreichorchester"; der Text ähnelt dem in der E-Mail an Adams.

Innenminister Georg Maier erklärte zu den E-Mails, die Polizei gehe dem nach. Solche Drohungen müssten auf jeden Fall ernst genommen werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/seg

Dieses Thema im Programm MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 21. Oktober 2019 | 15:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2019, 15:34 Uhr

Mehr aus Thüringen