Mann mit Hund im Bett
Bildrechte: colourbox

Stärken Haustiere, die im selben Bett schlafen, die Gesundheit?

05.11.2019 | 05:20 Uhr

Für viele Menschen sind ihre Haustiere mehr als nur Tiere: Sie sind der beste Freund und Familienmitglied. Deshalb dürfen viele von ihnen auch mit im selben Bett schlafen. Ein Gerücht besagt, das soll sogar gut für die Gesundheit sein.

Mann mit Hund im Bett
Bildrechte: colourbox

Zur Erkältungszeit mit dem Haustier im Bett kuscheln und schon ist das Immunsystem fit? Ist es so einfach? Isa Plath, Tierexpertin und Zoopädagogin, weiß mehr:

Das ist ein Fakt – zumindest wenn der Mensch im Bett keine Allergien oder Asthma hat. Und die Tiere sollten regelmäßig entwurmt und auf Parasiten wie Flöhe und Zecken untersucht werden. Sind diese Voraussetzungen gegeben, profitieren vor allem Singles von der nächtlichen Nähe zu ihren Vierbeinern. Das wurde in einer Schlafklinik in Arizona herausgefunden, wo 150 Probanden befragt wurden. Die Versuchspersonen haben angegeben, dass sie sich mit einem Haustier im Bett geborgener und sicherer fühlen. Was dazu führt, dass sie besser einschlafen und tiefer durchschlafen können.

Und wie hat sich dadurch die Gesundheit gebessert?

Ein, in eine Decke gehüllter, Hund
Bildrechte: colourbox

Der bessere Schlaf führte dazu, dass die Herzkreislaufgesundheit und die Abwehrkräfte gestärkt werden. Was für ein Glück ist es also, dass die meisten Hunde und Katzen es ziemlich reizvoll finden, bei uns mit im Bett zu kuscheln.

Die Behauptung ist also ein Fakt. Es stimmt, dass Haustiere im Bett die Gesundheit einiger Menschen stärken können. Allerdings sollte ganz besonders auf Hygiene geachtet werden.

Hunde sind gut für das Herz

Übrigens hat eine aktuelle US-Studie belegt, dass ganz besonders Hunde gut für das Herz sind. Generell bewegten sich Haustier-Besitzer mehr und hätten bessere Ernährungsgewohnheiten und Blutwerte. Und die besten Ergebnisse hatten laut der Studie Hundebesitzer. Auf das Jahr gerechnet legen Hundebesitzer im Schnitt beim Gassi gehen 1.400 Kilometer zurück. Die Studie zeigt also vor allem auch, dass viel Bewegung gut für den Kreislauf ist.

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 05. November 2019 | 05:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. November 2019, 05:20 Uhr

Weitere Folgen