Eine Henne mit ihren Küken
Bildrechte: Colourbox.de

"Sprechen" Hennen mit ihren Küken?

18.09.2019 | 05:20 Uhr

Hühner sorgen für das Frühstücksei und ihr Gatte für den Weckruf am Morgen. Aber wie funktioniert die Kommunikation zwichen Henne und Kücken? Angeblich sprechen Hennen mit ihrem Nachwuchs.

Eine Henne mit ihren Küken
Bildrechte: Colourbox.de

Fest steht: Hühner mögen Popmusik und Videos. Das haben wissenschaftliche Versuche vor einigen Jahren auf über 100 schottischen Geflügelfarmen ergeben. Insbesondere Stücke aus den damals aktuellen Hitlisten bauten bei dem Federvieh "Aggressionen und Krankheitsanfälligkeiten" ab. Die Folge seien höhere Legeleistungen.

Die Behauptung

Angeblich sollen Hennen ganz sanft mit ihren Küken reden. Ob an dem Gerücht was dran ist, weiß Corinna Eußner vom Tierpark Görlitz:

Das ist eine richtige Aussage. Wenn die Küken aus dem Ei geschlüpft sind, können sie gleich laufen und orientieren sie sich an jemanden - und das ist natürlich ihr Mutter-Huhn.

Dabei haben die Hennen eine ganz eigene Sprache. Die Kommunikationsfähigkeit von Hühnern ist relativ komplex und sie nutzen differenzierte Signale, um sich auszudrücken.

Die Hennen fangen an durch Piepen sich eine Kommunikation mit den Küken aufzubauen. Und die Küken wissen genau, oh, das Geräusch kenn ich, das ist was Positives, dem werde ich folgen und hinterherlaufen.

Die Behauptung ist also Fakt. Hennen helfen ihren Küken durch liebevolles Piepsen und gackern.

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 18. September 2019 | 05:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. September 2019, 05:20 Uhr

Mehr "Fakt oder Fake?"-Folgen