#RIPChester - So gedenken Fans dem verstorbenen Linkin Park-Sänger Chester Bennington

Der Tod von Linkin Park-Sänger Chester Bennington jährt sich dieses Jahr zum vierten Mal. Auf Twitter und Instagram erinnern Fans an den Musiker.

Chester Bennington auf einem Festival in Madrid 2017
Bildrechte: imago/Agencia EFE

Zahlreiche Fans haben an seinem vierten Todestag an den Linkin Park-Sänger Chester Bennington erinnert. Unter #RIPChester posteten sie Fotos, Zeichnungen, Songs oder Erinnerungen an die Auftritte der Band.

Chester Bennington litt seit Jahren an Depressionen, bevor er vor vier Jahren Selbstmord beging.

Bandkollege Mike Shinoda ließ verlauten, dass Linkin Park auch nach dem Tod des Sängers weitermachen wollten, auch mit einem neuen Sänger. Dieser müsse allerdings auf natürliche Weise zur Band finden. Einen Nachfolger für Chester Bennington gibt es immer noch nicht. Wohl auch, weil sein Gesang und die pure, ungefilterte Emotionalität in seiner Stimme so einzigartig war. Auch ein Grund, warum Fans auch vier Jahre nach seinem Tod immer noch um den Sänger trauern und an ihn erinnern.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 20. Juli 2021 | 21:20 Uhr