Fällt die Maskenpflicht im Unterricht bald weg?

In Sachsen-Anhalt soll die Maskenpflicht im Unterricht abgeschafft werden. Wie sieht es in Sachsen und Thüringen aus?

Eine Schülerin mit medizinischer Maske liest sich in einem Klassenzimmer die Abituraufgaben durch.
Bildrechte: dpa

Die Corona-Zahlen in Deutschland sinken immer weiter. Auch in Sachsen-Anhalt hat sich die Lage deutlich entspannt. Davon sollen nun auch Schülerinnen und Schüler profitieren. Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner will die Abschaffung der Maskenpflicht im Unterricht durchsetzen:

Marco Tullner steht in einem Klassenzimmer
Bildrechte: MDR/ dpa

Wir brauchen jetzt dringend spürbare Lockerungen im Schulbetrieb. Es ist nun an der Zeit, die Maskenpflicht im Unterricht abzuschaffen. Bei steigenden Temperaturen und sehr wenigen Fällen ist diese zusätzliche Belastung nicht mehr zu erklären.

Das sagte Tullner der Mitteldeutschen Zeitung am Donnerstag. In der kommenden Kabinettsitzung soll eine entsprechende Änderung vorgenommen werden. Ab wann die Lockerungen greifen würden, ist noch nicht klar. Auf dem Schulgelände, in Treppenhäusern und Fluren sollen die Masken aber weiterhin getragen werden. Ziehen Sachsen und Thüringen nach?

Sachsen

Abiturienten am Gymnasium Dresden Klotzsche stehen vor Beginn der Konsultationen im Treppenhaus und tragen einen Mundschutz.
Bildrechte: dpa

Auch in Sachsen wird die Aufhebung der Maskenpflicht an Schulen und in Kindertagesstätten geprüft. Dabei sei eine Regelung erarbeitet worden, die ab einem Inzidenzwert von unter 35 greifen würde. Demnach könnte nicht nur in den Klassenräumen, sondern auch im gesamten Gebäude und auf den Außenanlagen auf das Tragen einer Maske verzichtet werden. Das gelte für Schülerinnen, Schüler und das gesamte Schul- und Kita-Personal. Das bestätigte eine Sprecherin des Kultusministeriums MDR SACHSEN. Die Umsetzung sei theoretisch ab dem 14. Juni möglich. Von da an soll das Kultusministerium wieder in eigener Verantwortung über Corona-Schutzmaßnahmen entscheiden dürfen. In Sachsen soll es dann eine zweite Verordnung ausschließlich für Schulen und Kitas geben.

Thüringen

Ob die Maskenpflicht im Unterricht bestehen bleibt oder nicht, hängt auch in Thüringen von den Inzidenzahlen ab. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 35 sollen Schüler ab Klassenstufe 7 die Maske im Unterricht weiter tragen. Im Schulgebäude und den Außenanlagen gilt die Pflicht für alle Klassenstufen. Ab einer Inzidenz unter 35 können Schülerinnen und Schüler jeder Klassenstufe die Maske im Unterricht weglassen. Das besagen die Infektionsschutzregeln im Juni 2021. Das gilt, wenn ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Werktagen unterschreitet. Die Regelungen würden dann am übernächsten Tag in Kraft treten.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Nachrichten | 11. Juni 2021 | 06:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP