Verbrechensserie? Diebe steigen in sächsische Tierheime ein

aktualisiert: 13.12.2019 | 16:29 Uhr

Dresden, Riesa, Freital und Pirna - in den vergangen Tagen haben sich Einbrecher Zugang zu diesen Tierheimen verschafft. Die Polizei prüft, ob es jeweils dieselben Täter waren. Besonders dreist: Die Täter hatten es wohl auf die Weihnachtsspenden abgesehen.

Einbruch im Tierheim Freital
Bildrechte: Tierschutzverein Freital

Traditionell öffnen die Deutschen zu Weihnachtszeit ihre Herzen und Portemonnaies. Insgesamt haben 2018 rund 20,5 Millionen Bundesbürger im Alter ab 10 Jahren Geld gespendet. Am häufigsten öffnen die Deutschen ihr Portemonnaie weiterhin für humanitäre Hilfe (73,7 Prozent). Beliebter für eine Gabe waren 2018 generell Projekte im Inland (63 Prozent), vor allem im Bereich Umwelt- und Naturschutz, Tierschutz und Sport. Besonders ärgerlich, wenn Kriminelle diese Gutherzigkeit ausnutzen. MDR JUMP-Hörerin Carina hat uns in einer Mail geschrieben, was dem Tierheim Freital passiert ist.

Vorgestern Nacht haben hirnlose Menschen da eingebrochen die Spenden gestohlen und einen großen Sachschaden angerichtet. Ohne Spenden wird das nicht zu bewältigen sein, da gerade die kleinen Tierheime sowieso schon am Existenzminimum sind.

Das Tierheim Freital hat von der Wohltätigkeit der Mitmenschen profitiert. Gut 500 Euro Spendengelder haben die Mitarbeiter eingeworben. Bis in dieser Woche Diebe eingebrochen sind, einen Sachschaden von 8.000 Euro verursacht haben, und alle Spendengelder geklaut haben.

Im MDR JUMP-Interview erzählt Regina Barthel-Marr, Chefin des Tierheimes, was das für den Verein bedeutet:

Einbruch im Tierheim Freital
Bildrechte: Tierschutzverein Freital

Wir sind ein Verein der sich selber finanzieren muss und der jeden Monat schaut, dass wir finanziell hinkommen. Und wenn dann so ein großer Sachschaden angerichtet und auch noch das wenige Geld geklaut wird, das können wir alle nicht mehr fassen und wir stehen neben uns. Und dann betrifft das nicht nur uns, sondern auch noch andere Tierheime - so etwas finde ich abartig.

Der Einbruch in das Tierheim Freital ist kein Einzelfall wie Lukas Reumund, Sprecher der Polizeidirektion Dresden, bestätigt. In den letzten Tagen sei auch in die Tierheime in Dresden, Pirna und Riesa eingebrochen worden.

Offensichtlich wurden in allen Fällen nach Bargeld gesucht. In drei Fällen haben die Täter eine Scheibe eingeschlagen und in einem Fall die Tür aufgebrochen.

Fakt ist: Gerade in der friedlichen Weihnachtszeit sind diese Einbrüche besonders dreist. Derzeit ermittelt die sächsische Polizei noch, ob bei den Einbrüchen der oder dieselben Täter am Werk waren. Zeugen, die im Umfeld der Tierheime etwas beobachtet haben, sollen sich bei der Polizei melden.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Feierabendshow | 12. Dezember 2019 | 17:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2019, 16:29 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP