Ein brauner Hahn mit rotem Kamm kräht mit offenem Schnabel.
Bildrechte: imago images / f8 das Bild

Wettkrähen in Luppa: "Man droht insgeheim mit dem Kochtopf"

14.06.2019 | 14:51 Uhr

Da kräht kein Hahn danach? Von wegen! In Luppa bei Oschatz wird am Wochenende wieder ordentlich gekräht. 50 Hähne treten im Wettbewerb des Rassegeflügelzuchtvereins gegeneinander an - und da geht es heiß her!

Ein brauner Hahn mit rotem Kamm kräht mit offenem Schnabel.
Bildrechte: imago images / f8 das Bild

Achtung, Anwohner! In Luppa bei Oschatz kann es am Sonntag etwas lauter werden. Der örtliche Rassegeflügelzuchtverein lädt zum Hähne-Wettkrähen. Und wer jetzt glaubt, das wäre nicht aufregend, irrt! Ganze 50 Hähne treten im Wettbewerb gegeinander an. Unter besonderen Bedingungen, wie uns Organisator Volkmar Beier erzählt hat:

Jeder hat seinen eigenen, extra eingerichteten Käfig und dann geht’s los. Eine Stunde lang wird gezählt, jeder Krähruf. Und wer nach dieser einen Stunde dann die meisten Krährufe hat, der ist dann der Sieger.

Ein weißer Hahn mit rotem Kamm schaut aus seinem Käfig heraus.
Die Ruhe vor dem Krähen haben die Tiere in ihren Käfigen. Anfeuern nicht nötig. Bildrechte: imago images / Emmanuele Contini

Die besten Hähne schafften es auf 150 Rufe innerhalb einer Stunde, das sind mehr als zwei pro Minute! Extra Anfeuern bringt allerdings nichts - das machen die Gockel unter sich aus.

Man droht zwar insgeheim mit dem Kochtopf, wenn die Hähne schweigen, aber ansonsten gönnt man denen einfach die Ruhe, damit sie entspannt sind und sich auf ihren Job konzentrieren können.

Immerhin liege das Krähen in der Natur des Hahns - also den anderen auch mal zu zeigen, wer hier wo die Locken hat.

Das ist ja nichts anderes als dieses typische Machogehabe und wenn man so viele Hähne an einem Fleck hat, dann animieren die sich gegenseitig und dann kommen noch zwei, drei Krährufe mehr raus, als wenn sie zu Hause wären.

Apropos Rauskommen - das müssen die Zuschauer und Hahnbegeisterten. Der Wettbewerb startet nämlich bereits um 8 Uhr, morgens versteht sich. Der frühe Vogel und so...

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Feierabendshow | 14. Juni 2019 | 14:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Juni 2019, 14:51 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP