Ilse DeLange: Riesen-Angst bei "Sing meinen Song"

Bei "Sing meinen Song" spielte sich die niederländische Countrysängerin Ilse DeLange in die Herzen des deutschen Publikums. Was keiner gesehen hat, waren die Riesenspinnen hinter der Kamera. Das verrät mir Ilse beim Videotelefonat aus ihrer Küche. Und dann wird es sehr ernst, wenn wir besprechen, wie sie ihrem Vater aktive Sterbehilfe geleistet hat.

Ilse DeLange im Homeoffice-Talk mit MDR JUMP Redakteur Felix Heklau 27 min
Bildrechte: MDR JUMP

MDR JUMP Mo 13.07.2020 15:33Uhr 27:23 min

https://www.jumpradio.de/musik/star/ilse-delange-todesangst-sing-meinen-song-tauschkonzert-102.html

Rechte: MDR JUMP

Video

Ilse DeLange ist einfach von Grund auf sympathisch. Das liegt nicht nur an ihrem niederländischen Dialekt, sondern auch an ihrem herzhaften Lachen. Und davon gibt es viel in unserem gemeinsamen Interview. Am lautesten wird es, wenn wir beide versuchen zu jodeln. Aber auch über ihre Spinnenphobie muss Ilse selbst kichern. Nach jedem „Sing meinen Song“-Dreh in ist die Gute schnurstracks von der Bühne zu ihrem Zimmer gerannt. Solche Angst hatte sie vor den südafrikanischen Achtbeinern und Schlangen. „Mein ganzer Raum und jede Ecke musste inspiziert werden, bis ich dachte: ,Ich kann jetzt schlafen gehen.’“, verrät mir die 43-Jährige. Sie hat aber dennoch extrem schlecht geschlafen, denn nachts war ständig lauten Trappeln und Krabbeln zu hören.

Emotionale Zeit in Südafrika

Abseits davon habe ihr die Zeit in Südafrika mit Max Giesinger, Nico Santos, Michael Patrick Kelly, Lea und Jan Plewka von Selig aber sehr gefallen, auch wenn es zwischendurch sehr emotional wurde. Michael Patrick Kelly coverte ihren Song „Love Goes On“. Das Lied schrieb Ilse für ihren Vater, dem sie vor acht Jahren aktive Sterbehilfe geleistet hat. In den Niederlanden ist das im Gegensatz zu Deutschland legal und Ilse ist sehr froh darüber: „Ich finde es sehr gut, dass wir in Holland das Recht haben, darüber entscheiden zu können. Das finde ich richtig. Es ist dein Leben und es soll auch dein eigener Weg sein, wie man das abschließt.“

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 13. Juli 2020 | 22:20 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP