Gamboy
Bildrechte: IMAGO/Thomas Eisenhuth

Der Gameboy wird 30 und wir schwelgen in Nostalgie

19.04.2019 | 15:20 Uhr

Das Kultspielzeug der 90er Jahre, der Gameboy, wird 30: Am 21. April 1989 brachte der japanische Spielekonzern Nintendo den Gameboy auf den Markt. Er war klobig, die Grafik bescheiden und der Sound eher nervig, trotzdem lieben wir ihn bis heute.

Gamboy
Bildrechte: IMAGO/Thomas Eisenhuth

Der Gameboy war die technische Innovation: Die tragbare Spielekonsole traf nicht nur den Nerv der Zeit, sondern lies auch zart erahnen, in welch großen Sprüngen sich unsere Welt technisch verändern würde. Jahrelang blieb der Gameboy die meistverkaufte portable Spielkonsole der Welt. Fast 120 Millionen Mal ging das Gerät über den Ladentisch.

Tetris und Co. haben uns glücklich gemacht

Am Anfang war auf dem Gameboy nur das Spiel Tetris erhältlich, das damit zu einem der erfolgreichsten Computerspiele aller Zeiten wurde. Aber auch Super Mario, die Pokémon-Serie oder Legend of Zelda haben uns glücklich gemacht und uns stundenlang in einer Ecke mit Gameboy sitzen lassen.

Fünf Fakten, die du garantiert noch nicht wußtest

1. Der Gameboy hatte die kleinste Kamera der Welt. Die gab es ab 1998 als aufsteckbares Zubehör auf den Markt und schaffte es sogar ins Guiness Buch der Rekorde.

2. Der Gameboy war schon im Weltraum: Der Kosmonaut Alexander. A. Serebrow hat 1993 einen Gameboy mit zur Raumstation MIR genommen.

3. Den Gameboy gibt es in einer 25.000 US-Dollar-Version: Der Londoner Traditions-Juwelier Asprey stellte 2006 einen Gameboy aus 18-karätigem Gold vor, der zudem mit Diamanten besetzt ist.

4. Falls ihr mal wegen Gameboy spielen die Schule geschwänzt habt, da seid ihr nicht alleine: Der NBA-Spieler Lionel Simmons verpasste zwei Partien zu Anfang seiner Basketball-Karriere, nicht weil er weiter zockte, sondern weil er kein Basketball mehr spielen konnte. Wegen übermäßigen Gamboy-Spielens hatte er Beschwerden in Hand und Unterarm - wahrscheinlich eine Sehnenscheidenentzündung.

5. Der Gameboy wäre fast ein Telefon geworden. 1999 reichte Nintendo ein Patent für ein Handy ein, das zusätzlich über die typischen Gameboy-Eingabeknöpfe verfügte. Auf den Markt kam diese Gameboy-Telefon-Variante allerdings nie.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 21. April 2019 | 09:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. April 2019, 15:21 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP