Vorsicht! Betrüger hacken erneut WhatsApp-Konten

Bereits im letzten Jahr versuchten Betrüger an WhatsApp-Profile und Daten heranzukommen. Nun nutzen sie dieselbe Masche und sind oft erfolgreich.

WhatsApp-Icon auf einem auf einem iPhone.
Bildrechte: imago/xim.gs

Man hört es immer wieder: Kriminelle nutzen WhatsApp, um an die Daten von Nutzerinnen und Nutzern zu kommen. Und es gibt viel zu holen. Schließlich wird der Messenger-Dienst von Millionen von Menschen weltweit genutzt. So müssen Betrüger immer kreativer und cleverer, und wir immer vorsichtiger werden.

"Schickt du mir bitte diesen Code?"

Das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt vor den Betrügern und erklärt, wie das Ganze abläuft. Für den Betrug werden bereits gehackte Personen ausgenutzt. So kommt über einen Kontakt folgende Nachricht rein:

Hello sorry, ich habe dir versehentlich einen 6-stelligen Code per SMS geschickt. Kannst du ihn mir bitte weitergeben? Es eilt.

Kurz davor hat man tatsächlich diesen Code erhalten. Weil man die Person kennt, macht man sich eventuell gar keine Gedanken und verschickt den Code einfach weiter. Hierbei handelt es sich aber um einen Sicherheitscode für den eigenen WhatsApp-Account. Wer den weiterschickt, kann ganz schnell den Zugriff zum eigenen Account verlieren. So kommen Kriminelle an immer mehr Daten und Kontakte, mit denen sie diese Masche fortsetzen können.

Wie kann ich mich davor schützen?

Solltet ihr diese Nachricht bekommen, verschickt den Code auf gar keinen Fall weiter. Zusätzlich sollte die sogenannte "Zwei-Faktor-Authentifizierung" eingerichtet werden. Und das ist ganz einfach: Geht in eure Einstellungen -> Account -> Verifizierung in zwei Schritten. Dort könnt ihr eine selbst gewählte 6-stellige PIN vergeben, die auch niemals weitergegeben werden sollte. Hier könnt ihr auch eine E-Mail hinterlassen, für den Fall, dass ihr euch aussperrt. Laut LKA Niedersachsen kann der Account wohl nicht übernommen werden.

Mein Account wurde gehackt. Was nun?

Solltet ihr den Fehler, den Code zu verschicken, gemacht haben, ist es womöglich noch nicht zu spät, um euren Account zu retten. Dazu bietet WhatsApp auf der Webseite Hilfe und Anleitungen an:

1. Melde dich mit deiner Telefonnummer bei WhatsApp an und verifiziere deine Telefonnummer, indem du den sechsstelligen Code eingibst, den du per SMS erhältst.

2. Sobald du den sechsstelligen SMS-Code eingegeben hast, wird die Person, die deinen Account verwendet, automatisch abgemeldet.

3. Du wirst möglicherweise auch aufgefordert, den Code für die Verifizierung in zwei Schritten einzugeben. Wenn du diesen Code nicht kennst, hat möglicherweise die Person, die deinen Account benutzt, die Verifizierung in zwei Schritten aktiviert.

4. Du musst in diesem Fall sieben Tage warten, um dich ohne den Code für die Verifizierung in zwei Schritten anzumelden. Auch wenn du diesen Verifizierungscode nicht kennst, wurde die andere Person aus deinem Account abgemeldet, nachdem du den sechsstelligen SMS-Code eingeben hast.

Die LKA Niedersachsen rät zudem zu einer Anzeigenerstattung bei der örtlichen Polizei oder über die jeweilige Onlinewache. Die Person, die euch die Nachricht verschickt hat, sollte auf alternativem Weg darüber informiert werden, dass ihr Profil gehackt wurde.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Feierabendshow | 10. Juni 2021 | 18:27 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP