Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg

Der MDR JUMP Tatort-Check: Tatort Ludwigshafen "Maleficius"

06.09.2019 | 09:00 Uhr

Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg

Worum geht's?

Im knöcheltiefen Üferwasser des Rheins wird der leere Rollstuhl von Lukas Pirchner gefunden. Pirchner war bis zu einem Unfall Mitglied im Motorclub Ludwigshafen, einem Verein, dessen Mitglieder Autos tunen und illegal Rennen fahren.

Kurze Zeit später spült der Rhein die Leiche einer jungen Ärztin ans Ufer. Sie arbeitete für einen gewissen Professor Bordauer, einem Hirnforscher, bei dem auch Lukas Pirchner Hilfe suchte. Bordauer forscht nach Möglichkeiten, querschnittsgelähmte Menschen wieder gehen zu lassen.

Bildergalerie

Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Mord, Selbstmord oder Unfall? Was hat der leere Rollstuhl am Rheinufer zu bedeuten? Lena Odenthal (Ulrike Folkerts), Peter Becker (Peter Espeloer) und Johanna Stern (Lisa Bitter) haben keine Leiche, aber die Vermutung, dass es sich eher um Selbstmord als Mord handeln könnte. Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg
Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Mord, Selbstmord oder Unfall? Was hat der leere Rollstuhl am Rheinufer zu bedeuten? Lena Odenthal (Ulrike Folkerts), Peter Becker (Peter Espeloer) und Johanna Stern (Lisa Bitter) haben keine Leiche, aber die Vermutung, dass es sich eher um Selbstmord als Mord handeln könnte. Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg
Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Dieses Mal eindeutig: Mord! Zum zweiten Mal in kurzer Zeit sammeln Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Johanna Stern (Lisa Bitter) Spuren am Rhein. Diesmal hat der Fluss die Leiche der Ärztin Marie Anzell (Jana Voosen) angeschwemmt. Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg
Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Schnelle Autos, langsame Gehirne Ali Kaymaz (Gregor Bloéb) ist der Chef des Ludwigshafener Motorclubs. Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg
Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
„Wetten bei Wolfi!“ Wolfgang (Tim Ricke) sammelt das Geld für die Wetten ein, die Ali Kaymaz (Gregor Bloéb) illegal veranstaltet. Bei den Wetten geht es um Autorennen, die Ali Kaymaz ebenfalls illegal veranstaltet. Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg
Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Schöne neue Welt Prof. Bordauer (Sebastian Bezzel) will Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) von seiner These überzeugen, dass es in gar nicht so ferner Zukunft durch entsprechende Gehirnmanipulation gar keine Verbrechen mehr geben wird. Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg
Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Riskantes Spiel Auf eigene Faust setzt Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) eine bereits beendete offizielle Durchsuchung von Prof. Bordauers (Sebastian Bezzel) Institut fort. Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg
Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Beste Rolle: Krankenhauspfarrer Ellig (Heinz Hoenig) hört mit Entsetzen, was ihm die Ärztin Dr. Marie Anzell berichtet. Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg
Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Ungewöhnliche Verstärkung Johanna Stern (Lisa Bitter) hat Ali Kaymaz (Gregor Bloéb) und seine Truppe dazu gebracht, ihr bei der Suche nach Lena Odenthal zu helfen. Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg
Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Spinner oder Genie? Bewusst lässig im Auftreten berichtet Prof. Bordauer (Sebastian Bezzel) den Kongressbesuchern von den Fortschritten in der Zusammenführung von menschlichem Hirn und künstlicher Intelligenz. Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg
Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Patient oder Versuchskaninchen? Nach einer Operation in der Klinik des Professors liegt Moritz Mölder (Ulrich Cyran) weitgehend gelähmt und sprachunfähig im Pflegeheim. Es gelingt ihm aber, Johanna Stern (Lisa Bitter) mit Hilfe der Akten den Sachverhalt klarzumachen. Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg
Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Der Terminator lässt grüßen Johanna Stern (Lisa Bitter) fürchtet, dass Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) in Lebensgefahr ist und geht zum Angriff über. Aber sie ahnt nicht, womit sie es gleich zu tun bekommen wird... Bildrechte: SWR/Sabine Hackenberg
Alle (11) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 08. September 2019 | 13:10 Uhr

Und worum geht´s eigentlich?

Eigentlich geht es um die Frage: Sollten Wissenschaftler und Forscher alles tun, was sie tun können? Oder gibt es eine Grenze, die wir als Menschen lieber nicht überschreiten sollten?

Professor Bordauer behauptet im Tatort, schon jetzt mit Hilfe von Chips, die er in die Gehirne seiner Patienten operiert, Menschen von Depressionen befreien zu können. Und er prophezeit, dass es in Zukunft im menschlichen Gehirn nichts mehr geben wird, das man mit Hilfe von elektronischer Manipulation nicht steuern, hervorrufen oder unterdrücken könne.

Wie realistisch ist dieser Tatort?

Tom Bohn, Autor und Regisseur:

Viele Menschen neigen dazu, alles was sie haben zu „optimieren“. Heute sind es Autos, Handys und Rechner. Wenn der Mensch die Möglichkeit erhält, dasselbe mit seinem Gehirn zu machen, also »Updates« zu seinem Gehirn online installieren zu können, beginnt eine verhängnisvolle Entwicklung. Wer diesen Gedanken vorschnell als spekulative Spukgeschichte abtun möchte, dem empfehle ich das Buch »Homo Deus» von Yuval Noah Hariri. Dieses präzise recherchierte Buch beschreibt genau den Stand der heutigen Forschungen und zeigt auf, wohin die Reise gehen kann, wenn wir nicht augenblicklich gegensteuern. Ich glaube, schon in den nächsten dreißig Jahren werden die Weichen gestellt sein, ob wir als Homo sapiens weiter selbstbestimmt und unabhängig leben werden, oder ob wir einen riesigen Schritt in Richtung einer funktionalen, rechnergesteuerten Masse gemacht haben. Es gibt ernstzunehmende Wissenschaftler, die zielstrebig an der Verbindung zwischen menschlichem Gehirn und Rechner arbeiten.

Bester Spruch?

Wissen Sie, was der größte Erfolg des Teufels ist? Dass er uns Menschen glauben gemacht hat, dass es ihn nicht gibt.

Pfarrer Ellig, der Pastor des Klinikums Ludwigshafen, zu Lena Odenthal

Beste Rolle?

Heinz Hönig als Pastor Ellig.

Fazit?

Der neue Tatort aus Ludwigshafen stellt mehr Fragen, als er beantwortet. Wir wissen am Ende, was mit Lukas Pirchner passiert ist. Aber was mit uns allen irgendwann passieren könnte, wissen wir nicht. Die gute Nachricht ist: Wir haben es selbst in der Hand.

Bewertung mit Blaulichtern: Tatort Ludwigshafen "Maleficius"
Bildrechte: MDR JUMP

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 08. September 2019 | 13:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. September 2019, 09:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP