U2-Überraschungsgig in Kiew

Bono und The Edge in der Metro von Kiew. Ein Teil der irischen Band U2 wollte am Sonntag in der ukrainischen Hauptstadt mit einem kleinen Konzert Mut machen und ein Zeichen für Frieden setzen.

U2
Bildrechte: Universal Music/Anton Corbijn

Die Einladung kam vom Präsidenten

Präsident Wolodymyr Selenskyj hat uns eingeladen, in Kiew zu spielen und unsere Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zu zeigen und das haben wir getan.

Zur Sicherheit fand das Konzert gut geschützt in einer Bahnstation der Metrow statt. Einige Hundert Zuschauer konnten sich über Songs wie With Or Without You, Desire und Sunday Bloody Sunday freuen und mitsingen.

Auch Soldaten und bekannte ukrainische Musiker waren dabei

Urkainischer Sänger taras Topolina in einer Arena singend vor Puplikum
Bildrechte: IMAGO / Pacific Press Agency

Taras Topolia ist in der Ukraine mit seiner Band Antytila ein bekannter Star. Er hat auch schon mit Ed Sheeran zusammengearbeitet. Jetzt ist er Soldat. Gemeinsam mit ihm sang Bono eine Coverversion von Stand by Me, umgetextet in Stand by Ukraine.

Die Menschen in der Ukraine kämpfen nicht nur für ihre eigene Freiheit, sie kämpfen für uns alle, die wir die Freiheit lieben.

So begründete Bono das Engagement der Band.

Luftalarm während des Konzerts

Dass der Auftrittsort gut gewählt war, zeigte sich unmittelbar: Währenddessen gab es in der ukrainischen Hauptstadt Luftalarm. Und so hinterließ Bono die Kiewer mit Blick auf die vergangenen und beigelegten Konflikte in seiner Heimat Irland mit der Hoffnung, dass auch in der Ukraine Krieg und Gewalt möglichst schnell ein Ende haben.

Wir beten, dass ihr bald etwas von diesem Frieden genießen werdet.

U 2
Bildrechte: Universal Music

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 09. Mai 2022 | 21:57 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP